In der Liebe wirst du gesehen und aus Liebe offenbart sich deine Wahrheit

Diese Unterstützung besteht darin, dass DU eine persönliche Botschaft und ein persönliches Gebet in schriftlicher Form empfangen wirst. Ein Gebet kann wahrlich heilend sein und Jesus selbst war das verkörperte Gebet. Und wenn mit ihm gebetet wurde, dann war jedes Wort durchdrungen vom Licht des Christus und deshalb auch so unendlich heilend, dass die Menschen seinen Worten allezeit lauschten. Denn der Klang der Worte berührte die Menschen tief in ihrer Seele und offenbarte in ihnen die Wahrheit, welche Jesus auf die Erde brachte.

Die persönliche Botschaft ist nicht so, wie Du es kennst. Hier wird eine Sprache der alten Weisheitslehrer angewendet, welche Jesus pflegte. Er sprach viel in Bildern und Gleichnissen. Er sprach einfach und führte die Menschen durch einfache Worte in ihr Herz und zu ihrer Wahrheit.

Du wirst eine kurze Einleitung der Vorbereitung empfangen, bevor Du dann die Botschaften liest.

Jesus wird in diesem Moment an Deiner Seite sein und Du wirst bzw. kannst ihn dann intensiv spüren, denn dies ist seine Absicht. Er sprach einst, dass er allezeit bei Dir ist und dies ist er auch. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, dass seine Spuren in Dir lebendig werden und jene Worte werden Dich tief berühren.

Wenn ich diese Botschaften empfange, dann bedarf auch ich einer anderen Vorbereitung, da die Energie sehr intensiv ist und sie dennoch zu Papier gebracht werden möchte.

Wenn Du in Deinem Herzen den Ruf verspürst, persönliche heilende Worte von Deinem Lichtbruder zu empfangen, dann folge diesem.

Inhalt : 

Gechanneltes Heftchen in A 5 Format

Gesegntes Öl 5ml

ca. 10 Seiten

Botschaft von Jesus :

Meine Brüder und meine Schwestern. Den Segen lasse ich zu Euch strahleln, denn wahrlich ich sage Euch, der Segen ist um Euch und mit Euch. Er durchdringt die ewigen Schleier, welche sich über Euer Erbe gelegt haben. Schleier der dualen Erkenntnisse und Wahrheiten. Denn einst habt ihr die Dualität erkannt und sie ist zu Eurer Wahrheit geworden. Diese duale Welt der Gegensätze ließ Euch Euren Glauben an Euch selbst vergessen. Die duale Welt wurde zu Eurer Erkenntnis und nun ist die Zeit reif, Euch zu erlauben, Erkenntnisse der wahren Zeit Euch eigen werden zu lassen.

Es reift die Erkenntnis des unsterblichen Lebens, die Erkenntnis des Erbe Gottes in Euch, da ihr Söhne und Töchter seid, so wie ich Sohn bin. Ein Sohn der Welt, welcher einst die Lichtspuren sichtbar werden ließ. Denn dort wo ich auf Erden ging, hinterließ ich Spuren im Weg und diese Spuren sind nie erloschen. Doch sind sie nur für jene sichtbar, welche bereit sind die Spuren zu empfangen und zu sehen. Denn nur wer wahrlich sehend sein möchte, wird sehen. Wer wahrlich wissend sein möchte, wird wissen. Wer wahrlich hörend sein möchte, wird hören. So wie damals steht das Menschenreich vor der großen Entscheidung, wem sie folgen möchte. Nur bedarf es jenen Unterschied, dass nicht ein Einzelner wie ich es war, eine verkörperte Entscheidung offenbart, sondern in einem jeden Einzelnen möchte der innere Christus hervorkommen und sich als Ebenbild offenbaren.

Wahrlich, ich trat als Entscheidung hervor, denn wer mich erkennt und erkannt hat, erkannte und erkennt sich selbst und wird zum lebendigen Weg der Allmacht. Jene, welche mir gegenüberstanden wurden an ihre Entscheidung erinnert, welcher Wahrheit sie folgen möchten.

So seid ihr nun in einer wahren Zeit, wo ihr ebenfalls zur Entscheidung gerufen werdet. Die Entscheidung für Eure Wahrheit, für Euer Licht, für Euer Leben, für Euren Weg. Ich sprach einst : ich bin das Tor. Und als Tor war ich auf Erden, denn niemand kommt zum Vater, außer durch mich. Und diese Worte wurden oft nicht verstanden, denn nicht ich als Person war das ewige Tor, sondern der Christus tat diese Werke. Jene, welche den Christus und die Wahrheit in mir erkannten, welche ich auf Erden verkörperte verstand, dass auch in ihm das ewige Leben wirksam ist. So sprach ich stets in offenen Worten, allezeit angelehnt an die Wahrheit, welche ich in einem jeden Einzelnen Menschen sah. Ich sah nichts anderes, als den wahren Christusmenschen und ich berührte in einem jeden Menschen die ewige Saat.

So höret meine Worte. Es ist nicht Eure Bestimmung den Christus zu suchen oder zu erschaffen, denn dies oblag meiner Mission auf Erden. Doch auch ich musste das Christusbewusstsein nicht erschaffen, denn es wurde schon von unserem Vater erschaffen. Meine Aufgabe war es, dieses Christusbewusstsein und schließlich den Christus als Saat in einer jeden Seele hier auf Erden durch meine Verkörperung zu offenbaren. Die Spuren zu legen, sodass jeder welcher bereit ist, mir nachfolgen kann.

So wisset, die Spur ist gesät, ihr braucht dieser nur folgen und nicht neu erschaffen. Dies möge für Euch eine Erleichterung sein und möge Euch Zuversicht schenken. Die Welt der Täuschung bäumt sich empor und nährt umso stärker die Illusionen, in welche die Menschheit stets hineinblickt. Jeden Tag mehr, beginnt der Mensch Zeugnis abzulegen gegenüber seinen eigenen Schöpfungen. Doch niemand wird dafür verurteilt, denn wer möge verurteilt werden, welcher schlafend ist. Doch sie werden erwachen aus dem Schlaf und des Erwachen kann wahrlich schmerzvoll sein. Doch dieser Schmerz wird das Licht offenbaren und Erkenntnis wird sich offenbaren, sodass eine Heimkehr in das innere geistige Reich stets möglich ist.

Die Welt ist angefüllt mit Schöpfungen des freien Willen und der Mensch ist wahrlich schöpferisch, wenn wir Eure Welt betrachten. Viele Menschen fragen sich oft, warum wir nicht eingreifen und dies zulassen, während sich die Welt immer mehr verliert in all den Illusionen und Trennungen. Seht, es obliegt uns nicht, die Schöpfungen des freien Willens zu beinflussen, denn Euer Wille geschehe, denn ist doch jeder Einzelne ein Schöpferwesen. Es ist der Weg auf Erden, den göttlichen Willen wieder zu finden und sich seiner selbst bewusst zu werden. Doch seid Euch gewiss, dass wir an Eurer Seite sind und nichts geschehen kann, welches wahrlich eine unerschütterliche Zerstörung herbeirufen könnte. Erkennt an, dass die Welt, die ihr für die Wahrheit hält nicht die letzte Wahrheit ist. Wenn in dieser Welt etwas zerstört wird, dann hat dies nur Auswirkung in der materiellen Welt der Illusionen, die jeden Augenblick aufrecht erhalten werden. Es ist nur eine Möglichkeit der Realität und ihr habt den Willen, jene Realitäten für Euch zu wählen, welche ihr erleben möchtet.

Dies bedeutet, die Welt der Täuschungen zu überwinden und einzutreten in das innere Himmelreich, welches frei ist von all den Illusionen.

Dies ist der Weg des Christus, der Weg der Wahrheit, denn sie wird Euch befreien.

So ist es nun mein Wille, jene Botschaften durch dieses Medium, durch unsere Lichtschwester an jene zu überbringen, welche meine Worte empfangen möchten. Diese Worte werden durchdrungen sein von meiner Liebe, welche Du tief in Deiner Seele spüren wirst. Jedes einzelne Wort wird durchdrungen sein mit meiner Kraft und siehe, ich werde bei Dir sein, während Du meine Botschaften verinnerlichst.

Ich möchte mit Dir gemeinsam beten, denn das wahre Gebet möge lebendig in Dir sein und Lebendigkeit in Dir hervorrufen. Ich betrachte das Kind in Dir, welches staunend das Werk Gottes betrachtet. Ich führe Dich aus der dualen Erkenntnis hinaus und nähre die wahre Bekenntnis zu Dir, zu Deiner Wahrheit.

So segne ich Dich und wisse, ich bin bei Dir. Wer mich erkennen wird, erkennt sich selbst und in jedem anderen die Wahrheit.

JESUS


Vollkommen sollst du sein

denn vollkommen ist deine Seele. Nimm dein göttliches Lichterbe wieder an und offenbare es hier in dieser Welt.